Alle Beiträge von achim

Messewagen

Im Laufe der letzten Jahre war ich auf vielen Messen und Ausstellungen unterwegs. Und man kennt das Spiel: man geht doch ungerne von einer Veranstaltung ohne ein irgendwie geartetes Andenken. Märklin z.B. bietet zu jeder Messe, auf der sie präsent sind, Sonderwagen zum Verkauf an, die in der Regel eher phantasievoll gestaltet sind, als ein reelles Vorbild zu haben.

Und so haben sich in den letzten Jahren doch einige Märklin-Wagen nach europäischem Vorbild, genauer sogar nach Länderbahnvorbild, angesammelt, die man mal zum Andenken mitgenommen hat, aber danach dann doch irgendwie nur in der Schublade liegen hatte. So stelle ich mir die Frage, warum man etwas braucht, was seit Jahren in der Schublade liegt und nicht wieder angerührt wurde, zumal die Wagen zwar hübsch anzusehen sind, aber nicht in den us-amerikanische Kontext passen.

Es wird wohl Zeit, das Weihnachtsgeschäft bei eBay anzukurbeln und sich von den Schubladen-Verstopfern zu trennen. Wenn also jemand Sonderwagen vom Märklin Modellbahn-Treff oder vom Tag der offenen Tür sucht, wird er oder sie bei eBay in nächster Zeit fündig…

Bis sich die Balken biegen

Wenn man anfängt, seine Sammlung auszumisten, findet man interessante Dinge. So habe ich zum Beispiel einen Caboose aus der Märklin Startpackung 29575 in meiner Sammlung, den ich bestimmt seit einem Dreivierteljahr nicht mehr aus seiner Schachtel geholt habe.

Nun im Rahmen meiner Sammlungsbereinigung habe ich auch diese Schachtel wieder geöffnet und erstaunliches gefunden:

Zinkpest im Wagenboden vom Allerfeinsten. Es ist nicht so, dass es der erste Wagen aus dem Set wäre mit diesem Phänomen, aber nachdem die anderen beiden Wagen bereits vor drei Jahren dieses Phänomen zeigten, dachte ich eigentlich, das gute Stück wäre nicht betroffen. So kann man sich irren.

Vor allem darf man gespannt sein, was für „Zeitbomben“ noch in meiner Sammlung von Märklin-Box Cars so lauern und wie viele Wagenböden sich in den nächsten Jahren noch so biegen werden…

Ich bin ferner gespannt, was der Märklin Kundenservice diesmal zu dem guten Stück sagt, beim letzten Mal haben sie sich bereits recht widerwillig gezeigt, tätig zu werden.